Sie sind hier: 

TSH

Thyreoidea-stimulierendes Hormon


Information

TSH wird in spezifischen basophilen Zellen des Hypophysenvorderlappens gebildet.

TSH reguliert die Jodaufnahme in die Schilddrüse, die Biosynthese der Schilddrüsenhormone sowie die Hormonsekretion.

Nach oben


Probenmaterial und Abnahmehinweise

  • 1 ml Serum
  • Bis zu 5 Tage nach Abnahme bestimmbar (Lagerung bei 2-8°C)

 

Anmerkung: zirkadiale Rhythmik

Nach oben


Indikation und Beurteilung

Indikation

  • Nachweis einer Euthyreose
  • Verdacht auf Hyperthyreose bzw. Hypothyreose
  • Verlaufskontrolle unter Thyroxinmedikation

 

Methode

  • ECLIA

Einheit

  • µIU/ml

Referenzbereich

  • Erwachsenen: 0,27 – 4,20

 

Beurteilung

Erhöht

  • Primäre Hypothyreose z.B. Hashimoto Thyreoiditis
  • Sekundäre Hyperthyreose z.B. TSH-produzierende Hypophysentumore, Schilddrüsenhormonresistenz

 

Erniedrigt

  • Primäre Hyperthyreose z.B. Morbus Basedow, Hashimoto Thyreoiditis (Frühstadium), Autonomie
  • Sekundärer Hypothyreose z.B. HVL-Insuffizienz
  • Intrahypophysäre Konversionssteigerung (NTI - Non Thyreoid Illness)
  • Medikamentöse Suppression z.B. Glukokortkoide, Dopamin
  • Levothyroxintherapie

 

Die Gesamtbeurteilung pathologisch veränderter TSH-Werte sollte gemeinsam mit freiem T3 und freiem T4 erfolgen.

Nach oben



Stand: 06.04.2009
...zurück zur letzten Seite
Tuesday, 25. July 2017