Sie sind hier: 

IgG

Immunglobulin G, Gammaglobulin


Information

3D Ansicht
3D Ansicht

IgG (Immunglobulin G) besteht aus zwei identischen H-Ketten und zwei identischen Leichtketten.

IgG sind bei Erstinfektionen gewöhnlich die an zweiter Stelle produzierten Antikörper und die Erstantikörper bei wiederholter Infektion mit dem gleichen Erreger.

Etwa die Hälfte des Gesamt IgG des Organismus ist im Plasma, die andere Hälfte ist in den Körperflüssigkeiten verteilt.

Nach oben


Probenmaterial und Abnahmehinweise

  • 1 ml Serum
  • Bis zu 5 Tage nach Abnahme bestimmbar (Lagerung bei 2-8°C)

Nach oben


Indikation und Beurteilung

Indikation

  • Hyper- und Hypogammaglobulinämie, Antikörpermangelsyndrome
  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Chronisch entzündlichen Erkrankungen
  • Lebererkrankungen
  • Monoklonale Gammopathie

 

Methode

  • Immunologischer Trübungstest

Einheit

  • mg/dl

Referenzbereich

  • 700 - 1600

 

Beurteilung

Erhöht

  • Autoimmunerkrankungen, chronische Infektionen
  • Chronische Lebererkrankungen
  • Monoklonale Gammopathien

Erniedrigt

  • Primäre Antikörpermangelsyndrome
  • Sekundäre Immunmangelzustände z.B. maligne Tumore, multiples Myelom, Proteinverlustenteropathie, iatrogene Zustände (Bestrahlung, Zytostatika), nephrotisches Syndrom

Nach oben



Stand: 09.04.2009
...zurück zur letzten Seite
Tuesday, 30. May 2017