Sie sind hier: 

Ferritin

Information

Ferritin (=Speichereisen) ist vor allem in der Leber, der Milz, in der Darmschleimhaut, im Knochenmark und im retikuloendothelialen System zu finden.

Ferritin ist ein kugelförmiges Polymer aus bis zu 24 Proteinuntereinheiten, das ca. 4.000 Eisenmoleküle pro Ferritinmolekül speichern kann.

 

Wichtigste analytische Meßgröße zur Beurteilung des Eisenstatus.

Nach oben

Probenmaterial und Abnahmehinweise

  • 1 ml Serum
  • Bis zu 5 Tage nach Abnahme bestimmbar (Lagerung bei 2-8°C)

Nach oben

Indikation und Beurteilung

Indikation

  • Eisenmangelanämie
  • Diagnostik und Verlaufsbeurteilung von Hämochromatosen
  • Kontrolle bei Eisensubstitution, Eisenmobilisationstherapie und Erythropoetintherapie

 

Methode

  • ECLIA

Einheit

  • ng/ml

Referenzbereich

  • Frauen: 13-150
  • Männer: 30-400

 

Beurteilung

Erhöht

  • primäre und sekundäre Hämochromatose
  • Lebererkrankungen
  • Tumorerkrankungen und chronische Infektionen
  • Entzündungen (Akut-Phase-Protein)
  • Eisenverwertungs- und Eisenverteilungsstörungen
  • hämolytische Anämie 

Erniedrigt

  • bei Eisenmangel
    - Verlust z.B. Gastrointestinal-, Menstruationsblutung, Hämatorie und Blutspender
    - Eisenresorptionsstörung z.B. Sprue
    - Alimentärer Eisenmangel
    - Erhöhter Bedarf z.B. Schwangerschaft
    (Achtung: akute-Phase-Protein; d.h. normale Ferritinwerte schließen einen Eisenmangel nicht aus)

Nach oben

Stand: 06.04.2009
Wednesday, 22. November 2017