Sie sind hier: 

Cystatin C

CysC


Information

Cystatin C im Serum ist ein Marker der Nierenfunktion. Im Vergleich zum Kreatinin im Serum ist es ein wesentlich empfindlicher Marker zur Erkennung von bereits leichten Einschränkungen der glomerulären Filtrationsrate (GFR).

Es wird von nahezu allen kernhaltigen Zellen mit relativ konstanter Bildungsrate produziert und von der Niere glomerulär frei filtriert, tubulär rückresorbiert und dabei vollständig katabolisiert wird. Eine extrarenale Elimination existiert in vivo nicht. Daher hängt die Serumkonzentration ausschließlich von der glomerulären Filtrationsleistung ab.

Nach oben


Probenmaterial und Abnahmehinweise

  • 1,0 ml Serum
  • Bis zu 5 Tage nach Abnahme bestimmbar (Lagerung bei 2-8°C)

Nach oben


Indikation und Beurteilung

Indikation

  • Erkennung und Verlauf akuter und chronischer Nierenerkrankungen
  • Verlaufskontrolle nach Nierentransplantation
  • Frühdiagnose einer Nierenerkrankung z.B. Diabetes mellitus, Hypertonie
  • Kontrolle der Nierenfunktion unter Zytostatikatherapie
  • Kontrolle der GFR bei erschwerter oder unmöglicher korrekter Urinsammlung

 

Methode

  • Nephelometrie

Einheit

  • mg/l

Referenzbereich

gültig ab Kinder >1 Jahr

  • 0,5 - 0,96

 

Beurteilung

Erhöht

  • Eingeschränkte glomeruläre Filtrationsrate
  • Mögliche Beeinflussung durch extrenale Ursachen z.B.
    - hochdosierte Cortisongabe
    - Autoimmunerkrankungen

Erniedrigt

  • klinisch nicht relevant

Nach oben



Stand: 15.04.2009
...zurück zur letzten Seite
Tuesday, 30. May 2017