Sie sind hier: 

CEA

Carcino-Embryonales Antigen


Information

CEA wird postnatal insbesondere von Zellen der Darmmukosa, des exokrinen Pankreas und der Leber exprimiert.

Die Elemination erfolgt über die Leber.

Nach oben


Probenmaterial und Abnahmehinweise

  • 1,0 ml Serum
  • Bis zu 5 Tage nach Abnahme bestimmbar (Lagerung bei 2-8°C)

Nach oben


Indikation und Beurteilung

Indikation

  • Kolon und Rektumkarzinom
  • Magen-, Pankreas-, Mamma-, Bronchial- und medulläres Schilddrüsenkarzinom
  • Differenzierung von Lebertumoren: DD Lebermetastasen, Primärtumor

 

Methode

  • ECLIA

Einheit

  • ng/ml

Referenzbereich

  • Erwachsene: < 4,7

 

Beurteilung

Erhöht

  • Maligne Erkrankungen:
    - Kolorektales Karzinom
    - Magen-, Pankreas-, Mamma-, Bronchial- und medulläres Schilddrüsenkarzinom
    - Lebermetastasen
    -
    Werte >50ng/ml sprechen für Fernmetastasierung
  • Benigne Erkrankungen:
    - Hepatitis/Leberzirrhose
    - Pankreatitis
    - chronische entzündliche Darmerkrankungen
    - Divertikulitis
    - Pneumonie
    - Lungenemphysem
    - Raucher (bis ca. 20ng/ml)

 

Erniedrigt

  • klinisch nicht relevant

 

Eliminatonshalbwertszeit: 2-8 Tage

Nach oben



Stand: 06.04.2009
...zurück zur letzten Seite
Tuesday, 25. July 2017