Sie sind hier: 

IgA

Immunglobulin A

Information

Das IgA (Immunglobulin A) kommt als Serum-IgA und als sekretorisches IgA vor.

In etwa 90% liegt das Serum-IgA als Monomer, in ca. 10% in polymerer Form vor.

Die Funktion des Serum-IgA ist noch nicht vollständig bekannt, es aktiviert Komplement über den alternativen Weg und besitzt spezifische Antikörperfunktionen.

Nach oben

Probenmaterial und Abnahmehinweise

  • 1,0 ml Serum
  • Bis zu 5 Tage nach Abnahme bestimmbar (Lagerung bei 2-8°C)

Nach oben

Indikation und Beurteilung

Indikation

  • Hyper- und Hypogammaglobulinämie, Antikörpermangelsyndrome
  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Chronisch entzündlichen Erkrankungen
  • Lebererkrankungen
  • Monoklonale Gammopathie

 

Methode

  • Immunologischer Trübungstest

Einheit

  • mg/dl

Referenzbereich

  • 70 - 400

 

Beurteilung

Erhöht

  • IgA-Plasmozytom
  • Lebererkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen

Erniedrigt

  • Primär z.B. selektiver IgA-Mangel
  • Sekundäre Immunmangelzustände z.B. maligne Tumore, multiples Myelom, Proteinverlustenteropathie, iatrogene Zustände (Bestrahlung, Zytostatika)
  • Transsitorische Hypogammaglobulinämie bei Neugeborenen

Nach oben

Stand: 09.04.2009
Wednesday, 22. November 2017