Sie sind hier: 

CK-MB/CK-MB%


Information

Entscheidend für die Diagnose eines Herzinfarkts oder einer Herzmuskelentzündung bei einer Erhöhung der Gesamt-CK ist die Bestimmung des Untertyps CK-MB. Wichtig ist der prozentuale Anteil der CK-MB an der erhöhten Gesamt-CK.

 

Neben der gebräuchlichen CK-MB-Aktivitätsbestimmung gibt es auch den immunologischen Nachweis der CK-MB (CK-MB Masse).

Nach oben


Probenmaterial und Abnahmehinweise

  • 1,0 ml Serum
  • Bis zu 5 Tage nach Abnahme bestimmbar (Lagerung bei 2-8°C)

Nach oben


Indikation und Beurteilung

Indikation

  • Abklärung erhöhter Gesamt-CK bei Verdacht auf myokardiales Geschehen

 

Methode

  • IFCC (CK-MB Aktivitätsmessung)

Einheit

  • U/l

Referenzbereich

  • < 25

 

Beurteilung

Erhöht

  • Bei einer erhöhten CK gesamt innerhalb des diagnostischen Fensters spricht eine erhöhte CK-MB Aktivität bzw. ein CK-MB Anteil von 6-12% mit hoher Sensitivität und Spezifität für eine akute Myokardschädigung.
  • Anteile von >25-30% weisen auf das Vorliegen von atypische CK-Isoenzyme (Makro-CK, CK-BB) hin.

Erniedrigt

  • klinisch nicht relevant

Nach oben



Stand: 07.04.2009
...zurück zur letzten Seite
Monday, 29. May 2017